Praxis für Craniosacrale Biodynamik

Zur Ruhe kom­men · Durch­at­men · Kraft schöpfen

Herzlich Willkommen!

Cra­nio-Sacral-Balan­cing ist eine ganz­heit­li­che Behand­lungs­form die tie­fe Ent­span­nung auf allen Ebe­nen för­dert. Gewe­be und Ner­ven­sys­tem kön­nen Stress und Anspan­nun­gen los­las­sen und wie­der locker und befreit sein. Ener­gie die davor gebraucht wur­de um Anspan­nun­gen auf­recht zu erhal­ten steht Ihnen wie­der zur Ver­fü­gung.

Prak­tisch gespro­chen, kann Cra­nio-Sacral-Balan­cing bei Kopf­schmer­zen, Stress, inne­rer Anspan­nung sowie psy­cho­so­ma­ti­schen Beschwer­den* unter­stüt­zen

und dient – all­ge­mei­ner gespro­chen – dem Erlan­gen einer bes­se­ren und run­de­ren Selbst­wahr­neh­mung und der Stei­ge­rung des Glücks­emp­fin­dens.

Ein­fach mal aus­pro­bie­ren. Ich freue mich auf Sie!


Kundenstimmen

‘Das Hal­ten der Füße war sehr ange­nehm und ent­span­nend aber ich konn­te der­weil nichts ande­res machen.’

[Cle­mens r., 8 Jah­re alt]

‘In einer sehr arbeits­rei­chen Pha­se haben mir die Besu­che bei Hei­ke wie­der Kraft und Ener­gie gege­ben. Die Behand­lun­gen sind im bes­ten Sin­ne des Wor­tes vitalisierend’

[Sonia R.]

Egal mit wel­chen nerv­li­chen oder kör­per­li­chen Zustän­den ich je zur Behand­lung gekom­men bin, immer war es danach Erleich­te­rung, Ruhe und Wohl­ge­fühl. Hei­ke fin­det mit lie­be­vol­lem Ein­füh­lungs­ver­mö­gen die rich­ti­gen Ansatz­punk­te. Weder zu wenig, nie­mals zuviel son­dern immer sehr stim­mig. Eine kla­re Empfehlung!

[Eva H.]

Buchen Sie Ihren Termin bequem online!

Buchen, umbu­chen und so gewünscht vor­ab bezah­len.


Ich freue mich auf Sie!

Die online-Buchung ist zur Zeit nicht ver­füg­bar, bit­te rufen Sie mich zur Ter­min­ver­ein­ba­rung an. vie­len Dank!

Kontakt

Öffnungszeiten

Mon­tag 817 Uhr
Diens­tag 817 Uhr

Abend­ter­mi­ne sind auf Anfra­ge möglich.

Kontakt & Adresse


post (at) cranio-raum-linz.at

+43 677 624 953 79

Volks­gar­ten­stra­ße 7, 4020 Linz

Ter­mi­ne kön­nen Sie direkt online buchen oder mich ger­ne anrufen.

Preise

1 x 60 Minu­ten 90
1 x 90 Minu­ten 115
Erst­ter­min 90 Minu­ten 120
____________________

Regel­mä­ßi­ge Ter­mi­ne
(5er-Block): — 10 %

Ter­min­ver­ein­ba­run­gen sind ver­bind­lich und kön­nen bis spä­tes­tens 24 Stun­den vor dem Ter­min abge­sagt wer­den. Nicht recht­zei­tig abge­sag­te Ter­mi­ne wer­den berech­net.

Ich bie­te 3 Ter­mi­ne pro Monat zum Sozi­al­ta­rif von 25 € an.

Bei welchen Beschwerden ist Cranio hilfreich?

Cra­nio eig­net sich sowohl für Men­schen im Ungleich­ge­wicht als auch für Die­je­ni­gen, die sich gut füh­len und ihre Gesund­heit ste­tig unters­stüt­zen möch­ten.

Cra­nio emp­fiehlt sich im Speziellen …

Title

nach Unfällen,
Operationen und
traumatischen Ereignissen

Read More


Title

bei Stress,
Erschöpfung und
innerer Unruhe

Read More

Title

bei Kopfschmerzen
und Migräne

Read More

Title

bei Fibromyalgie

Read More

Behandlungen im Wachstum

im Wachstum

Read More


während der Schwangerschaft und nach der Geburt

während der Schwangerschaft und nach der Geburt

Read More

Zu mir

Mehr als 40 Jah­re geleb­tes Leben las­sen sich nicht in ein enges Sche­ma oder ein Cur­ri­cu­lum Vitae pres­sen. Trotz­dem möch­te ich, dass Sie sich vor dem ers­ten Gespräch ein Bild machen kön­nen. Mein Name ist Hei­ke Wald­ner-Kal­ten­brun­ner. Ich bin aus­ge­bil­det in Cra­nio­sa­cra­ler Osteo­pa­thie und zuge­las­se­ne Heil­prak­te­rin mit zahl­rei­chen Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen.

Eck­pfei­ler mei­ner Arbeit sind Shi­atsu und Cra­nio-Sacra­le Bio­dyna­mik. Mei­ne 3 jäh­ri­ge Shi­atsu-Aus­bil­dung habe ich 2010 in Wien absol­viert. Hier ging es nicht nur um das Drü­cken von Tsub­os, son­dern vor allem um die inne­re Hal­tung sowie um Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­ning, Medi­ta­ti­on und die Ki (japa­nisch für Chi)- und Herz­schu­le. Aus eige­ner Lebens­pra­xis brin­ge ich viel Erfah­rung in Medi­ta­ti­on, Fel­den­krais und Mind­ful­ness-Based Stress Reduc­tion (MBSR) mit und war sel­ber über eini­ge Jah­re in osteo­pa­thi­scher Behand­lung, die mich enorm fas­zi­niert hat. 

Als ich das Bio­dy­na­mi­sche Modell für mich ent­deck­te, wuss­te ich, daß ich genau so arbei­ten möch­te. Es folg­ten eine drei­jäh­ri­ge Aus­bil­dung in Cra­nio-Sacral-The­ra­pie nach dem Bio­dy­na­mi­schen Modell, diver­se Semi­na­re in Berei­chen wie Acht­sam­keit in der The­ra­peu­ti­schen Bezie­hung, gewalt­frei­er Kom­mu­ni­ka­ti­on nach Rosen­berg und Pro­jek­ti­on / Gegen­pro­jek­ti­on sowie einer erfolg­rei­chen Prü­fung als Heil­prak­ti­ke­rin. Die ‘all­ge­mei­ne Hei­ler­laub­nis’ ist in Deutsch­land die recht­li­che Grund­la­ge für die Aus­übung der Cra­nio-Sacral-The­ra­pie. Das dadurch gewon­ne­ne medi­zi­ni­sche und psy­cho­lo­gi­sche Grund­wis­sen, emp­fin­de ich als sehr hilf­reich um Beschwer­den ganz­heit­lich zu ver­ste­hen.

In ande­ren Lebens­pha­sen habe ich unter ande­rem berei­chern­de Erfah­run­gen in digi­ta­ler Kunst und Medi­en­ge­stal­tung gemacht und ein Hoch­schul­di­plom an der Uni­ver­si­tät für ange­wand­te Kunst Wien erwor­ben. Seit die­ser Zeit beglei­tet mich die Kunst und ist mir zu einer selbst­ver­ständ­li­chen und ver­trau­ten Aus­drucks­form gewor­den.

Ich bin ver­hei­ra­tet, Mut­ter von zwei Kin­dern und lebe und arbei­te nach Sta­tio­nen in Wien, Kopen­ha­gen und Ber­lin — wo ich die Pra­xis ‘Cra­nio-Kreuz­berg’ betrieb, seit 2023 in Linz. 

Wie läuft eine Cranio-Sacral-Behandlung ab?

Damit Sie sich ein Bild von einer Behand­lung machen kön­nen, möch­te ich die­se in eini­gen weni­gen Wor­ten umrei­ßen.

Jede Sit­zung beginnt mit Zuhö­ren. Sie berich­ten mir, wie Sie sich füh­len und wie ich Ihnen hel­fen darf. In die­sem Rah­men stel­le ich hie und da Fra­gen oder sen­si­bi­li­sie­re Ihre Wahr­neh­mung. Dies kann auch dadurch gesche­hen, dass Sie den Fokus auf bestimm­ten Kör­per­re­gio­nen legen.

Die Arbeit im Bereich Cra­nio-Sacral-The­ra­pie erfolgt auf einer beque­men Lie­ge, zumeist in Rücken­la­ge. Sie blei­ben ange­zo­gen und ich berüh­re und hal­te – begin­nend an den Füßen und und dann vor allem an Kopf, Kreuz­bein und Wir­bel­säu­le. Dabei neh­me ich Span­nung und Abwei­chun­gen im Bewe­gungs­mus­ter wahr und bin in der Lage, die­se zu beglei­ten und heil­sa­me Ver­än­de­run­gen zu begünstigen.

Es lässt sich auch so for­mu­lie­ren, dass wir gemein­sam den Erzäh­lun­gen Ihres Kör­pers lau­schen. Dabei kom­men sie in einen Zustand von ‚still­ness‘ — eine sehr tie­fe Ent­span­nung — die Raum für die Selbst­re­gu­la­ti­on schafft.

Einen Effekt bemer­ken Sie in aller Regel bereits in der ers­ten Sit­zung.
Wie­vie­le Behand­lun­gen Sie benö­ti­gen und in wel­chem zeit­li­chen Abstand die­se erfol­gen soll­ten, ist unter­schied­lich. Manch­mal ist nur eine Behand­lung nötig, eine ande­re Beschwer­de braucht mit­un­ter mehr Zeit und eine sta­bi­le, eta­blier­te the­ra­peu­ti­sche Bezie­hung.

Drei Ter­mi­ne im Rhyth­mus von 1 bis 2 Wochen, sind erfah­rungs­ge­mäß ein guter Beginn.

Mei­ne Arbeits­wei­se ist sanft, res­sour­cen­ori­en­tiert und Trauma-sensibel.


Ich bin zer­ti­fi­zier­te The­ra­peu­tin und Mit­glied der Gesell­schaft für Shi­atsu und des Cra­nio­sa­cral Ver­bands Deutschland.

Was ist Cranio-Sacral-Balancing?

Die Geschich­te der Cra­nio-Sacral-The­ra­pie ist eine Geschich­te der Bewe­gung. Am Anfang stand die „Osteo­pa­thy in the Cra­ni­al Field“ des bekann­ten US-ame­ri­ka­ni­schen Osteo­pa­then Wil­liam G. Suther­land (18731954). Suther­land forsch­te inten­siv an der Dyna­mik der Schä­del­kno­chen und begrün­de­te die ‘Cra­nio­sa­cral Osteo­pa­thy’. In spä­te­ren Jah­ren folg­te John E. Upled­ger, ein US-ame­ri­ka­ni­scher Chir­urg und Pro­fes­sor, der 1983 sein Lehr­buch „Cra­nio­sa­cral The­ra­py“ ver­öf­fent­lich­te.

Ins Deut­sche über­setzt, lie­ße sich auch von einer Schä­del-Kreuz­bein-The­ra­pie spre­chen, denn „cra­ni­um“ ist das latei­ni­sche Wort für den Schä­del, sacral bezieht sich auf das „os sacrum“ und damit das Kreuz­bein. Beson­de­res Augen­merk liegt auf dem — zwi­schen und in die­sen Struk­tur lie­gen­den — zen­tra­len Ner­ven­sys­tem.

In mei­ner Pra­xis arbei­te ich nach dem Bio­dy­na­mi­schen Modell und ori­en­tie­re mich an Frank­lyn Sills und James Jea­l­ous und an Pio­nie­ren der Erfor­schung des prä- und peri­na­ta­len Erle­bens wie Wil­liam Emer­son, Karl­ton Ter­ry und Ray Cas­tel­li­no, berück­sich­ti­ge dabei aber immer auch den aktu­el­len For­schungs­stand und Fort­schritt.

Aus recht­li­chen Gewer­be­recht­li­chen Grün­den bezeich­ne ich mei­ne Tätig­keit in Öster­reich als Cranio-Sacral-Balancing.


Risikopatienten

Soll­ten Sie Risi­ko­pa­ti­en­tin sein, infor­mie­ren Sie mich bit­te vor­ab! Selbst­ver­ständ­lich pla­ne ich dann vor Ihrem Ter­min mehr Zeit zum Lüf­ten ein und tra­ge wäh­rend der Behand­lung eine Atem-Schutz-Mas­ke. Eine ent­spre­chen­de Hän­de-hygie­ne ver­steht sich ohne­hin von selbst.





Scroll to Top
Scroll to Top